Darauf dürfen Sie sich am 27. September freuen.

 

Über 100 Jahre lang war das Erbrecht auf eine klassische Familienkonstellation ausgelegt, ein Ehepaar mit leiblichen Kindern. Heute leben aber immer mehr Menschen ohne Trauschein zusammen, sind kinderlos oder bringen Kinder aus erster Ehe in eine neue Partnerschaft ein. Patchwork-Familien und faktische Lebensgemeinschaften mit und ohne Kinder sind eine neue Realität, der das Erbrecht Rechnung tragen soll. Dies geschieht nun: Ab dem 1. Januar 2023 erhält die Schweiz ein modernes und den neuen Lebensformen angepasstes Erbrecht. 

Wer seinen Nachlass mit einem Testament oder Erbvertrag nach den eigenen Vorstellungen regeln möchte, ist künftig weniger stark durch Pflichtteile eingeschränkt und kann freier über sein Vermögen bestimmen. Der Gestaltungsspielraum in der Nachlassplanung wird unter dem revidierten Erbrecht deutlich erweitert. Jede Person kann – unabhängig von der eigenen Situation – mindestens über die Hälfte ihres Nachlasses frei verfügen.

Doch wie sieht das konkret aus? Gerne erklären wir Ihnen dies anhand von ein paar Beispielen. Nehmen Sie an unserem Event teil!
 

  • Kostenloser Event zum Thema Neuerung im Erbrecht
  • Datum: 27. September 2022
  • Zeit: 18.00 bis 19.00 Uhr

 

Der Event richtet sich an Privatpersonen. Die Plätze sind limitiert. 

 

Bitte treffen Sie 15 Minuten vor Event-Beginn ein.

 

 

Unser Referent weiss wie's geht:
 

Werner Theiler
Teamleiter Erbschaften