Fiona Trachsel

Fiona Trachsel, Verantwortliche Unternehmenskommunikation, ist seit eineinhalb Jahren bei ewp, einem Ingenieur- und Planungsunternehmen. Vorher längere Zeit als Redaktionsleiterin zweier Lokalzeitungen tätig und in verschiedenen Positionen bei Kommunikationsagenturen angestellt, ist sie bei ewp zuständig für die in- und externe Kommunikation.

Thema: Flexible Arbeits(zeit)modelle in der Ingenieur- und Planungsbranche: Wie sieht die Umsetzung bei ewp konkret aus?

 

 

Nicole Meli

Abgeschlossenes Hochschulstudium in Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft, pädagogischer Psychologie und Kommunikation an der Uni Zürich, CAS-Weiterbildung in Management an der HSG St. Gallen sowie lebenslange Lernbereitschaft, jeweils meiner aktuellen beruflichen Situation angepasst. In der Berufsbildung kenne ich mich aus.

Konzeption und Leitung des Workshops „Berufe-Labyrinth“, mit dem Schulungsroboter „Blue-Bot“; für den Nationalen Zukunftstag der Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann des Kantons Zürich.

 

        

Michèle Borgeaud und Andy Keel

AndyKehl:
15 Jahre Banker. In Direktionsposition bei einer Grossbank auf 80% reduziert. 2009/10 Ausstieg: Hausmann-Jahr mit Baby und 2 Stiefkindern. Danach tätig als selbständiger Unternehmer in Teilzeit - Gründung von diversen Startups & Unternehmen. 2008 hat Andy Keel Teilzeitkarriere gegründet mit der Vision, Teilzeit salonfähig zu machen. 2012 folgte der TEILZEITMANN. Sein neustes Projekt heisst DOIT-smart, eine Unternehmensberatung für Gender Diversity Management.

Michèle Borgeaud:
- langjährige Führungserfahrung in internationalem Finanz-Unternehmen
- Vizepräsidentin Aufsichtsrat FMA Liechtenstein
- Gender Diversity Beraterin und Führungscoach

 

 

Simone Junod

Senior-level Executive with experience as CFO, HR & Member of Management Board in the Swiss entities of international groups across industries.
In March 2014 she joined Qumram as CFO and IR, a startup providing an advanced session replay technology for mobile and web applications. Qumram was acquired beginning November 2017 by Dynatrace, leader in digital performance management.
In most companies Simone Junod was unique woman in the leadership team. Thus Gender Equality was a topic which she always took at heart. Her new venture is fully dedicated to women: with Athena Venus Center – Women Wisdom, she will create a unique learning place to embolden women to achieve their full potential & promote the women’s place in economic life and society by enhancing their inner wisdom.

 

 

   

Reto Rüegger und Martin Müller

Bestehende Rekrutierungsprozesse strotzen nur so von bewussten und unbewusstem Bias. softfactors liefert objektive Excel-kompatible Daten als Entscheidungsgrundlage, noch bevor Vorurteile greifen können.
Dabei wissen die beiden softfactors-Gründer, wovon sie sprechen: Reto Rüegger (vom KV-Lehrling zum Hollywood-Drehbuchautor hin zum Partner Manager bei Microsoft) und Martin Müller (als Jurist zum Hemden-Verkäufer und Software-Entwickler hin zum Internetanbieter der ersten Stunde) fallen durch ziemlich jedes Raster von Bias-beeinflussten Personalern.

 

 

Omar Blangiardi

Geschäftsleiter von Transgender Network Switzerland (TGNS) und Mitarbeiter im TGNS-Projekt «trans welcome», das vom Eidg. Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann mitfinanziert wird.
trans welcome ist eine schweizweite Aktion, die Arbeitgebende dazu aufruft, trans Menschen in der Arbeitswelt willkommen zu heissen. Zudem ist trans welcome ebenso ein Webportal, welches für Arbeitgebende, Arbeitsvermittlungsstellen und Arbeitnehmende nützliche Informationen rund ums Thema Trans und Coming-out im Arbeitsumfeld zur Verfügung stellt, sowie Beratung und Unterstützung in Form von Workshops bietet.

 

Cornelia Schättle

Als Senior Consultant bei Great Place to Work bring Cornelia Schättle über 10 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Talent Management, Führungskräfteentwicklung, Karriereplanung, Employer Branding und Mitarbeiterbefragungen mit. Sie ist zudem ausgebildet als Coach, zertifiziert durch den deutschen Coaching Verband e.v.
2017 hat Great Place to Work den “Prix Balance ZH” als unabhängiger Partner methodisch geleitet. Cornelia Schättle und Manuela Caduff haben die Methodik für den Prix Balance als Expertinnen gemeinsam mit der Fachstelle für Gleichstellung aufgesetzt und das Projekt geleitet.