Bea Knecht

Bea Knecht ist Verwaltungsratspräsidentin von Zattoo. Vor der Mitbegründung von Zattoo entwickelte sie Software-Produkte für Banking, HR und Datacenter Automatisierung, basierend auf ihrem ursprünglichen Berufswunsch: Computerwissenschaften. Inspiriert dazu wurde sie von einem Problem mit der Buchhaltungs-Software im elterlichen Betrieb. Schon im Alter von 17Jahren waren ihr die Zusammenhänge klar – wer keine Kontrolle über seine Einnahmen und Ausgaben hat, kann die Firma nicht sauber führen.

Bea Knecht, Inhaberin von Zattoo, sowie einem Wohnungsbauprojekt in Berlin, sowie Investorin in mittlerweile sieben Unternehmen, ist die Informatik-Persönlichkeit, die wir Ihnen mit Freude am "vo Züri für Züri" vorstellen und die Sie sich merken sollten – und von der wir mit Sicherheit noch eine ganze Menge hören werden.

Bea Knecht erwarb einen BA in Informatik von der University of California (Berkeley) und einen MBA vom IMD in Lausanne.

Gerd Leonhard

Man kennt Gerd Leonhard als eine der führenden Stimmen zu einer Vielfalt von Themen wie die digitale Transformation und die Chancen und Herausforderungen der kommenden, exponentiellen Gesellschaft, des weiteren zu nachhaltigem Business und Kulturökologie, zur Zukunft der sozialen Medien und Kommunikation, zu TV / Film, Radio und Broadcasting, mobilen Inhalten und Kommerz, Innovation, Führung und Unternehmerschaft, zu stichhaltigen Verbrauchertrends der Zukunft, zur Zukunft von Mensch-Maschine und künstlicher Intelligenz, zu kognitiver Informatik, zum Internet der Dinge, zu Big Data und Automation, Werbung der nächsten Generation, Marketing und Branding, sowie Nachhaltigkeit und Themen zur “grünen Zukunft”. 2006 bezeichnete ihn das Wall Street Journal als “einen der weltweit führenden Medienfuturisten”. 2015 positionierte ihn das Wired Magazine auf #88 der Top 100 Influencer in Europa. Und Gerd Leonhard ist #17 der globalen Futurist-Liste.

Gerd Leonhards Wurzeln liegen im Musikbusiness. 1985 gewann er den «Quincy Jones Award» des Berklee College of Music und war anschliessend 12 Jahre lang als professioneller Gitarrist, Komponist und Produzent tätig. Dann erfasste ihn der Internet-Hype und er wurde an seinem Domizil San Francisco Gründer/CEO verschiedener Internet Start- Ups im Bereich digitale Musik und Medien. Nach dem Internet-Einbruch und der 9/11 Krise kehrte Gerd Leonhard 2002 nach Europa zurück und folgte seiner neuen Berufung zum Futurist.

Heute reist er um die Welt und hält Vorträge an führenden Konferenzen und Veranstaltungen, an Firmen-Retreats, Seminaren und Unternehmensschulungen.

 


Speaker CV anzeigen

Florian Wieser

Mit 19 Jahren hat Florian Wieser die erste GmbH gegründet. Neue Medien hat er an der Zürcher Hochschule der Künste studiert und um die Jahrtausendwende hat er sich bereits in das Thema Mensch und Digitalisierung vertieft und sich mit folgenden Fragen beschäftigt: Wie können sich Menschen auf die Digitalisierung einlassen und wie schafft man es, Menschen zur besseren Zusammenarbeit zu bewegen? Und was braucht eine Organisation, damit das Zusammenspiel Mensch und Digitalisierung zum Unternehmenserfolg substantiell beiträgt?

20 Jahre und für ihn fünf digitale Revolutionen später hat der Mehrfachgründer seinen Rucksack prall gefüllt mit Erlebnissen und herausfordernden Begegnungen. Er steht auf der Who is Who-Liste der digitalen Schweiz von “Finanz und Wirtschaft”, hat ein elastisches Framework für Organisationen der Zukunft entwickelt und schreibt an seinem Buch, warum es sich lohnt in Beziehungen zu investieren. Er spielt für Team Building ernsthaft LEGO mit Managern als auch zur Standortbestimmung mit Müttern und doziert an Hochschulen und Universitäten zu den Themen Organisation der Zukunft und digitale Beziehungen. Mit seinem Team wirkt der Founder des Beratungsunternehmens The Relevent Collective in nationalen und internationalen Unternehmen wie Swisscom, UBS, Volvo oder dem Verein Schweizer Brot – immer da, wo Zukunft gestaltet werden darf.

Soeben hat er mit seiner Frau Niki Wiese und der befreundeten Linda Netzer, einen ausgebauten Stall in Savognin (Graubünden) als alpinen #ThinkMakeTank eröffnet. Ein pluraler, vielfältig nutzbarer Raum für jede/n, der/die Gedanken oder gar einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten möchte.


Speaker CV anzeigen

Jacqueline Fehr 

Zürich hat eine lange Tradition als Pionierkanton. Die Reformation legte vor 500 Jahren den Grundstein zum kritischen Denken. Hier erstritten sich Demokraten in Stadt und Land ein modernes Gemeinwesen. Zürich war Vorreiter beim Aufbau der Volksschule. Und noch heute strahlen Kulturinstitutionen, Hochschulen und Wirtschaft weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus.  

In Zürich entstand eine offene und innovative Gesellschaft. Ihr Reichtum ist die Vielfalt und der soziale Frieden. Ihr Rückgrat ist der liberal- demokratische Rechtsstaat. Ihr Zusammenhalt fusst auf demokratischen Entscheiden und dem lebendigen Austausch zwischen Stadt und Land, zwischen Tradition und Moderne. 

Diesen Errungenschaften und Leistungen will Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich, Sorge tragen. Gleichzeitig will sie das Potenzial des Kantons Zürich weiterentwickeln. Wie Sie es an diesem "vo Züri für Züri"-Tag mit ihrem Input tun. 

Wo, wenn nicht hier und heute, können wir es uns leisten, vorwärts zu denken? Wir haben die besten Karten für die Zukunft. Zeigen wir: Zürich kann mehr!