Yvonne Seitz

Yvonne Seitz baute 2008 das Diversity Management bei der AXA Winterthur auf und leitet dieses heute. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen der demographische, gesellschaftliche sowie technologische Wandel und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Personalpolitik.
Seit 2015 ist Yvonne Seitz auch für die Themen Employer Branding und Hochschulprogramme zuständig. Zudem ist sie im Stiftungsrat Generationen-Dialog und schreibt nebenberuflich eine Kolumne im Context-Magazin.

   

 Gudrun Sander

Gudrun Sander ist Direktorin des Kompetenzzentrums für Diversity und Inklusion (CCDI) und Direktorin an der Executive School of Management, Technology and Law der Universität St. Gallen, wo sie die Management-Weiterbildung „Women Back to Business“ leitet. Sie wurde im Jahr 2014 zur Titularprofessorin für Betriebswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung des Diversity Managements ernannt. Sie unterrichtet neben Diversity- und Inklusionsthemen auch Strategisches Management und Leadership. 

      

  

Laurenz Uhl

Laurenz Uhl ist Mitbegründer und Geschäftsführer von Includiv. Includiv bietet Unternehmen D&I Strategie- und Prozessberatung, coacht Führungskräfte in der Nutzung von Inklusion und schult Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in D&I Aspekten. Zudem berät Laurenz Uhl Unternehmen in der Prävention und der internen Aufarbeitung von Diskriminierungs- bzw. Missbrauchsfällen.

Digitalisierung findet immer mehr Eingang in den Recruitment-Prozess. Wo liegen die Chancen und die Risiken aus Diversity & Inclusion Sicht? Wie kann digitalisiertes Recruitment zur Unterstützung von D&I im Unternehmen genutzt werden? Welche Aspekte des „digital recruitment“ können der D&I im Unternehmen schaden? Was wären die Kernaspekte der best practice eines digitalisierten Recruitments mit Blick auf D&I? Diesen und weiteren Fragen soll an seinem Tisch im World Café nachgegangen werden.

  

   

    Guia Greaves

   Guia Greaves ist Principal Consultant Talent Management für Right Management Schweiz. Ihr Fokus liegt auf Führungsentwicklung und Diagnostik.
Guia Greaves erwarb die klassische Matura und studierte Romanistik und Filmwissenschaft an der Universität Zürich. Später schloss sie ein höheres Wirtschaftsdiplom Kaufmännischen Lehrinstitut in Zürich ab.   

   

Sonja Robinson 

Sonja Robinson hat breite Erfahrung in den Bereichen Executive Coaching, Entwicklung von Führungskräften, globale Trainingskonzepte und Durchführung sowie Kundenakquise und -beratung im Talent Management. Aktuell arbeitet sie mit einem D&I Kommittee beim Kunden und wird am CAS zu „Diversity Leadership“ an der Kaleidos Universität Zürich unterrichten.
Sonja Robinson hat 2011 ein Master Program „Coaching and Consulting for Change“ an der HEC und Oxford Said University absolviert. Sie ist den folgenden Assessment Tools geschult und zertifiziert: IDI/PD, Birkman,TMP® und Hogan.

  

 

   

 Ann Kathrin Greutmann

"Wie Menschen mit eingeschränkten sensorischen Fähigkeiten der Digitalisierung begegnen"
Ann-Kathrin Greutmann leitet seit 2011 das Kompetenzzenter Diversity der Zürcher Kantonalbank. In ihrer Funktion baute sie das Integrationsmanagement auf. Sie begleitet Menschen persönlich in der Re-Integration in den ersten Arbeitsmarkt und berät Vorgesetzte, Teams und Personalbetreuende im Umgang mit Mitarbeitenden mit gesundheitlicher Beeinträchtigung. Am Tisch der Zürcher Kantonalbank wird das Thema Digitalisierung im Hinblick auf dessen Auswirkungen auf Menschen mit einer sensorischen Behinderung beleuchtet. Welches sind die Vorteile der Digitalisierung, wo fühlen sich Menschen mit ihren Einschränkungen unangenehm konfrontiert und wie gehen sie damit um? Wie kann ein Arbeitgeber betroffene Mitarbeitende optimal unterstützen und mit welchen Massnahmen die Chancengleichheit und damit eine offene und verständnisvolle Kultur fördern? Zusammen mit der hörbehinderten Heather Schmidli, Financial Crime Compliance und dem sehbehinderten Nik Gnädinger, Custody & Market Operations werden im Podium verschiedene und ganz persönliche Sichtweisen diskutiert.

 

 Heather Schmidli

Heather Schmidli 1957 ist in Kanada geboren und hat die Ausbildung an der amerikanischen Schule in Kanada absolviert. Bereits im Kindesalter wurde ihre Gehörbehinderung festgestellt. Nach dem Umzug in die Schweiz holte Heather Schmidli die Matura nach und absolvierte im Anschluss das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. Heute arbeitet sie bei der Zürcher Kantonalbank im Fachbereich Wirtschaftssanktionen. Wie Heather Schmidli sich in beiden Welten - die der Hörenden und die der Gehörlosen - zurechtfindet und was die Digitalisierung für sie ganz persönlich bedeutet, erläutert sie am runden Tisch. Ann-Kathrin Greutmann begleitet die Runde zusammen mit Nick Gnädinger, der eine Sehbehinderung erlitten hat.

 

Niklaus Gnädinger

Niklaus Gnädinger, 1961, stieg nach der Matura und dem Studium der Betriebswirtschaft in die Finanzwelt ein. 10 Jahre war er bei der UBS im Bereich Operations tätig und führte Systemschulungen für Mitarbeitende durch. Im Anschluss arbeitete er bei SIX Securities Services im Relationship Management und erlangte nebenbei ein Executive MBA in Marketing. 2013 erlitt er einen Augeninfarkt und wird seit 2014 durch die SIBU (Schweizerische Fachstelle für Sehbehinderte im beruflichen Umfeld) begleitet. 2015 stieg er mit Unterstützung der IV in das Wiedereingliederungsprogramm der Zürcher Kantonalbank ein und ist seit 2018 in einer Festanstellung tätig. Wie Menschen mit einer Sehbehinderung von der Digitalisierung profitieren, erläutert uns Nick Gnädinger am runden Tisch.

  

 Dorie Massumi

Dorie Massumi – Career & Newplacement Coach mit mehrjähriger Erfahrung. Mit ihrem Motto „Take the courage to move forward“ coacht und inspiriert sie Menschen, eigene Gestaltungsräume zu entdecken und erobern, damit sie im Zeitalter der Digitalisierung in Beruf und Karriere vorankommen. Mit der Plattform „takethecourage.com“ hat sie es zu Ihrer Mission gemacht, zu einer Berufswelt mit mehr mutigen, autonom entscheidenden und energievoll handelnden Menschen beizutragen (siehe auch www.dmnewplacement.ch).
Wo bleibt der Mensch und was sind seine Herausforderungen und Einflussmöglichkeiten zur Gestaltung seiner beruflichen Zukunft in einem sich drastisch verändernden Umfeld? An diesem Roundtable im World Café wollen wir aus einer mutigen Perspektive den Herausforderungen der Zukunft kreativ näher kommen.

 

 Setareh Gharibi

Setareh Gharibi ist Projektleiterin beim Digital Festival und HackZurich - eine Inkubationsplattform für kollaborative Innovationsprozesse und praxisorientierten Wissenstransfer. 

 

Elena Folini

"Digitalisierung und Inclusion – Chancen und Hürden agiler Zusammenarbeitsformen aus Sicht Gender-Diversity"
Elena Folini, Head of Diversity und Head of HR Products and Marketing Swisscom;  in verschiedenen HR Funktionen bei Swisscom seit 11 Jahren; Historikerin und Ökonomin

 

Katia Cremer

 Katia Cremer ist Senior Consultant im Bereich People and Organisation und seit Dezember 2013 bei PwC tätig. Der Schwerpunkt Ihrer Arbeit liegt insbesondere in der Vergütungsberatung sowie in der Begleitung von HR Transformationen. Ausserdem unterstützt sie zurzeit mehrere Unternehmen im Bereich Equal Salary Zertifizierung, um Lohngleichheit zwischen Mann und Frau sicherzustellen. Katia ist Mitglied des PwC internen Business Excellence Netzwerkes, welches die Förderung von Diversity und Inklusion innerhalb der Unternehmens durch verschiedene Massnahmen und Kampagnen unterstützt.  

 

 Corina Merz  

 Als Verantwortliche für Diversity & Inclusion bei PwC Schweiz verfügt Corina über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung, Bereitstellung und Evaluierung von Lösungen im Bereich Diversity und Inklusion.
In ihrer Rolle konzentriert sie sich auf Einbettung der globalen PwC D&I Strategie in verschiedene Prozesse um notwendige Veränderungen voran zu treiben.
Durch die Analyse von Diversity-spezifischen Daten (Inclusion-Index) und die Umsetzung in zu ergreifende Massnahmen und Initiativen zur Förderung von Diversity und Inklusion, z. B. durch spezifische Talentprogramme, Bewusstseins-Kampagnen, Workshops, inklusive Leadership- und Flexibilitätsprogramme unterstützt Corina PwC Schweiz darin ein diverseres und inklusiveres Arbeitsumfeld zu schaffen.
Corina ist promovierte Psychologin der Universität Zürich, spezialisiert auf Organisationspsychologie und betriebliches Stressmanagement.
 

 

 

  Remo Schmid

 Remo Schmid ist Leiter People and Organisation Consulting Practice PwC Schweiz. In der Beratung von Unternehmen in Vergütungsfragen hat Remo Schmid hat mehr als 18 Jahre Erfahrung.
Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt insbesondere in der Entwicklung von Vergütungsstrategien und –systemen sowie in der Ausgestaltung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen unter der Berücksichtigung von steuerlichen, bilanziellen und Corporate Governance Aspekten. Ausserdem unterstützt er Unternehmen zum Thema Equal
Salary Zertifizierung, um Lohngleichheit zwischen Mann und Frau sicherzustellen.
Zudem ist Remo Schmid im Fachbeirat „Management“ der HTW Chur, Mitglied des Vorstandes der Krebsliga des Kanton ZH (Quästor) und American Swiss Young Leaders Alumni. 

 

Reto Schneider

Reto Schneider  arbeitet seit einem Jahr bei der SWICA als Leiter Unternehmensentwicklung und Chief Risk Officer. Sein Hauptaugenmerk gilt der nahen und fernern Zukunft. Wie werden wir morgen Leben und Arbeiten, wie sehen die Bedürfnisse der Schweizer Bevölkerung im Gesundheitswesen von morgen aus und was bedeutet das für die SWICA.
Ursprünglich hat Reto Schneider Biologie studiert und war lange Zeit im Risk Engineering bei der Swiss Re tätig, wo er unter anderem den Frühwarnbereich für neue Risiken „SONAR“ aufgebaut hat. Neben seiner Arbeit bei der SWICA engagiert er sich für ein EU Projekt über Resilience in Smart Cities und für Ride Sharing Konzepte mit Moveabout Switzerland.